Gemischte Bau- und Abbruchabfälle

Gemischte Bau- und Abbruchabfälle AVV 170904

Gemischte Baustellenabfälle – das gehört NICHT in den Container 

Auch wenn unsere Container für Baumischabfall viele verschiedene Materialien fassen, gelten auch hier einige Füllhinweise. Gefährliche Abfälle, wie teerhaltige Dachpappe, Asbest, A4-Holz und Mineralwolle oder Gefahrengüter, wie Gasflaschen, dürfen hier nicht platziert werden. Hinzu kommen Bims-, Poren- und Gasbetonsteine (Ytong), Bauschutt wie Sanitärkeramik (WCs, Waschbecken, Duschtassen), Putz sowie Isolier- oder Dämmstoffe. Falls Sie bei uns leichten Baumischabfall entsorgen, dürfen Sie zudem keine Flüssigkeiten in den Container geben.

Baumischabfall (AVV 170904) 

Baumischabfälle sind ein bei Baumaßnahmen anfallendes Gemisch aus sowohl mineralischen und nicht mineralischen Stoffen: Tapetenreste, Kabel und Rohre, Strohmatten, Holz, Gipskartonplatten, Kunststofffolien und leere Eimer, Teppichböden, Laminat, Kunststoff-Wannen und Duschbecken, Verbundbaustoffe ohne gefährliche Anhaftungen, Fermacellplatten (nicht asbesthaltig). Es dürfen keine flüssigen oder pastösen Stoffen eingefüllt werden! Schadstoffverunreinigte oder belastete Abfälle wie z.B. Asphalt und Straßenaufbruch, Styropor, asbesthaltige Stoffe (Eternitplatten), Farben und Lacke, Isolier- und Dämmstoffe (Mineralfaserwolle) oder Dachpappe (Bitumenbahnen) sind kein Baumischabfall. Diese Abfälle müssen separat und getrennt voneinander entsorgt werden.

Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne:
06486 / 9020591

Ihre Entsorgungsmöglichkeiten bei Aar-Einrich Recycling

© Copyright - Aar-Einrich Recycling | implemented by NIXHALBES