Sauberer Bauschutt

Sauberer Bauschutt AVV 170107

Bauschutt sauber vs. Bauschutt verunreinigt

Definition und Unterschiede

Womit haben wir es beim Bauschutt eigentlich genau zu tun? Unter den Begriff fallen zunächst alle Baustellenabfälle, die ausschließlich mineralische Bestandteile enthalten wie Betonbruch, Pflastersteine, Natursteine, Dachziegel, Mörtel, Zement, Mauerwerk, Mauerputz, Klinkersteine, Keramik und Fliesen. Enthält die Ladung kein Fremdanteil an Stoffen, Verunreinigungen und flächigen Anhaftungen wie Tapeten, Holz oder Styropor, wird sie als so genannter „Bauschutt sauber“ entsorgt. Andernfalls muss Ihr Abfall umdeklariert bzw. als „Bauschutt verunreinigt“ oder Baumischabfall entsorgt werden, was erheblich teurer sein kann. Dabei müssen Sie beachten, dass auch nur eine geringfügige Verunreinigung Ihres Bauschutts angegeben werden muss, um anschließend den passenden Bauschutt Container zu erhalten. Ob der Faktor „sauber“, „geringfügig verunreinigt“ oder „verunreinigt“ in Ihrem Fall greift, beantworten wir Ihnen gerne auf Nachfrage.

Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne:
06486 / 9020591

Ihre Entsorgungsmöglichkeiten bei Aar-Einrich Recycling

© Copyright - Aar-Einrich Recycling | implemented by NIXHALBES